Alexander Jahnke

  • Biografie
  • Alexander begann seine professionelle Bühnenlaufbahn als Sänger der Hannoveraner Punk-Pop-Band „Call Me Names“. Seine Liebe zum Gesang entdeckte er aber schon in der Schulzeit.
    Er brachte sich das Gitarre spielen bei und wechselte vom Schulchor als Sänger in die mit Freunden gegründete Schulband. Er begann eigene Songs zu komponieren und zu texten. Bei allen späteren Bandprojekten und Auftritten lag sein Fokus immer auf den eigenen Songs und so schrieb Alex weiterhin an Liedern für sein Solo-Projekt.

    2017 stand er dann auch tatsächlich als Solosänger auf der Bühne bei Deutschland sucht den Superstar.
    In der Castingshow setzte er sich in den Vorrunden erfolgreich durch und sang sich bis ins Finale. Mit seiner charakteristischen Stimme und seinem natürlichen Charme überzeugte er sowohl die Jury als auch die Zuschauer und gewann letztendlich den zweiten Platz.

    Passend zur großen Jubiläums-Neuproduktion von GREASE stand mit ihm ein geborener Danny Zuko auf der Bühne. In über 200 Shows bewies er, dass sowohl schauspielerische wie auch tänzerische Qualitäten in im stecken.

    2018 schrieb er die offizielle Hymne für die Vierschanzentournee 2018 /2019. Seinen Song“Dein Wind” performte er zum Auftaktspringen in der Oberstdorfer Skisprungarena vor über 27.000 begeisterten Zuschauern.

  • Videos






Alexander begann seine professionelle Bühnenlaufbahn als Sänger der Hannoveraner Punk-Pop-Band „Call Me Names“. Seine Liebe zum Gesang entdeckte er aber schon in der Schulzeit.
Er brachte sich das Gitarre spielen bei und wechselte vom Schulchor als Sänger in die mit Freunden gegründete Schulband. Er begann eigene Songs zu komponieren und zu texten. Bei allen späteren Bandprojekten und Auftritten lag sein Fokus immer auf den eigenen Songs und so schrieb Alex weiterhin an Liedern für sein Solo-Projekt.

2017 stand er dann auch tatsächlich als Solosänger auf der Bühne bei Deutschland sucht den Superstar.
In der Castingshow setzte er sich in den Vorrunden erfolgreich durch und sang sich bis ins Finale. Mit seiner charakteristischen Stimme und seinem natürlichen Charme überzeugte er sowohl die Jury als auch die Zuschauer und gewann letztendlich den zweiten Platz.

Passend zur großen Jubiläums-Neuproduktion von GREASE stand mit ihm ein geborener Danny Zuko auf der Bühne. In über 200 Shows bewies er, dass sowohl schauspielerische wie auch tänzerische Qualitäten in im stecken.

2018 schrieb er die offizielle Hymne für die Vierschanzentournee 2018 /2019. Seinen Song“Dein Wind” performte er zum Auftaktspringen in der Oberstdorfer Skisprungarena vor über 27.000 begeisterten Zuschauern.