Björn Martins

Februar 07, 2020 - 138 Aufrufe

Björn Martins‘ Anfänge als Musiker

Das musikalische Talent wurde dem deutschen Sänger und Songwriter Björn Martins von seinen Eltern in die Wiege gelegt. Mit seinem siebten Lebensjahr entdeckte er seine Leidenschaft zur Musik. Zunächst erlernte Björn Blockflöte.

Die große Liebe entwickelte sich aber erst so richtig, als er die Gitarre für sich entdeckte. Mit etwa zehn Jahren begann Björn Martins zusammen mit seinem Vater zu musizieren. Dass aus ihm mal ein deutscher Sänger mit Hits im Radio werden würde, ahnte in diesen Tagen noch niemand. Besonders schicksalsträchtig sollte schließlich eine Musikkassette werden.

Traumberuf Musiker – Björn Martins Kindheit und die Musik

Dementsprechend dauerte es nicht lange, bis Björn einige dieser Songs nachspielen konnte. Bald war sein Ehrgeiz geweckt und er wollte auf Familienfeiern auftreten. Hier zeigte sich sein natürliches Talent: Björn Martins war schon im Alter von zehn Jahren ein begnadeter Sänger und versprühte bei diesen frühen Auftritten im familiären Rahmen bereits sein Charisma.

Björn Martins hatte Bühnenluft geschnuppert – und die gefiel ihm ausgesprochen gut. Zu diesem Zeitpunkt wusste er bereits, dass er Berufsmusiker werden wollte. Seither verfolgt der deutsche Sänger dieses Ziel konsequent und mit Leidenschaft. Dabei ist Björn nicht nur ein Naturtalent, sondern hat sich autodidaktisch die meisten seiner Fähigkeiten in puncto Musik selbst angeeignet.

Wie wurde Björn Martins zu einem erfolgreichen Songwriter?

Wie bei den meisten Jugendlichen entwickelte sich auch Björns Musikgeschmack in dieser Zeit. Als Kind und Jugendlicher der 90er faszinierten ihn damals erfolgreiche Bands aus dem Bereich Rock und Pop. Vor allem der Sound des amerikanischen Pop beeinflussen die Arrangements des deutschen Sängers und Songschreibers. Allerdings liebt es Björn Martins, unterschiedliche Stilrichtungen miteinander zu kombinieren.

Es ist also kein Wunder, dass die Band „Jolly Jumper“ den vielseitigen Musiker nicht komplett ausfüllte. So entstand in ihm der Wunsch, sich auf eigene Pfade zu begeben. 2015 fasste Björn Martins sich ein Herz und begann neben seinen Auftritten mit der Band auch Konzerte als Solo-Künstler zu spielen. Dort sind hauptsächlich eigene Kompositionen zu hören. Im Herbst 2016 wurde Björn Martins mit seinem Auftritt in der Stefanie Hertel Show „Meine Stars“ einem breiteren Publikum als Sänger bekannt.

Björn Martins: Deutscher Sänger und Musiker mit viel Herzblut

Authentisch sein, mit großer Leidenschaft und aus vollstem Herzen – das ist Björns Anspruch an sich selbst als Musiker, wenn er Songs schreibt oder auf der Bühne steht.

Diese Mischung kommt auch bei anderen Künstlern gut an, weshalb er auch als Songwriter für andere deutschsprachige Musiker sehr gefragt ist. Obwohl Björn Martins den amerikanischen Pop liebt, bleibt der deutsche Sänger seiner Muttersprache beim Song schreiben treu.

Songs mit Ideenreichtum zeichnen Björn Martins aus

Die Musik von Björn Martins ist abwechslungsreich und überrascht seine Hörer immer wieder auf’s Neue. So kombiniert er beim Sommerhit „La Pura Pasiòn“ zunächst deutschen Gesang mit Flamenco-Klängen und überrascht dann mit einem spanischen Text die Hörer. Auch sein Debütalbum „Lila Farben“ mit den Singles „Komm lass uns gehen“ und „Wenn du da bist“ zeigt seine vielen Facetten als Songwriter und Texter. Ob Pop, Rock oder Schlager – der deutsche Musiker Björn Martins fühlt sich in vielen Genres wohl und spielt gern mit den fließenden Grenzen der einzelnen Stilrichtungen.

Seine Ziele verliert der Sänger Björn Martins dabei nie aus den Augen, sondern verfolgt sie konsequent mit der nötigen Disziplin und Charakterstärke. Gleichzeitig ist der charismatische Musiker mit dem sympathischen Lächeln dank seines Humors und seiner Bodenständigkeit bei seinen Fans beliebt. Kein Wunder also, dass der deutsche Sänger und Songwriter auch privat auf dem Teppich geblieben ist.

Kommentare(0)

Log in to comment