22.04.2020 22:30

MEHR ALS NUR BIO: HERKUNFTS-NACHWEIS FÜR BIO-BAYERN PRODUKTE

© Fotos: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München

Das Bayerische Bio-Siegel steht für über den gesetzlichen Standards liegende Bio-Qualität, einen lückenlosen Herkunftsnachweis und ein mehrstufiges, unabhängiges und staatlich geprüftes Kontrollsystem. Seit der Markteinführung des Bayerischen Bio-Siegels im Dezember 2015 entwickeln sich Zeichennutzer- und Produktzahlen sowie der Bekanntheitsgrad sehr positiv. Momentan nutzen 175 Unternehmen das Bayerische Bio-Siegel mit über 1.300 Produkten.

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) trägt damit dem Verlangen der Verbraucher Rechnung, Bio-Produkte auch gerne aus der eigenen Region zu kaufen. Denn Bio-Verbraucher wünschen sich Bio aus Bayern – garantiert!

Qualitätskriterien



Um das Bio-Siegel mit Herkunftsnachweis für ein Produkt verwenden zu können, müssen Betriebe bestimmte Qualitäts- und Herkunftskriterien erfüllen. Die Qualitätsstandards orientieren sich an denen der vier in Bayern aktiven Öko-Anbauverbände (Bioland, Biokreis, Demeter und Naturland) und liegen damit deutlich über der EG-Öko-Verordnung. Zusätzliche Anforderungen sind beispielsweise:

  • Gesamtbetriebsumstellung
  • mindestens 20% Leguminosenanteil (z.B. Klee) in der Fruchtfolge
  • niedrigere Tierbesatz-Obergrenzen
  • stärkere Einschränkungen beim Futterzukauf und Düngemitteleinsatz

Alle Qualitätskriterien finden Sie unter: https://www.biosiegel.bayern/de/zeichennutzer/hoehere-qualitaetskriterien/

Vorteile für bayerische Betriebe

Bayerische Erzeuger und Verarbeiter bekommen durch das Bio-Siegel die Chance, sich durch höhere Qualitätsstandards und einen lückenlosen Herkunftsnachweis abzuheben. Das Siegel erlaubt die Platzierung als regionaler Bio-Produzent oder Verarbeiter, der auf einem hohen Niveau der biologischen Lebensmittelherstellung wirtschaftet, die regionale Wirtschaft unterstützt sowie über den gesetzlichen Standards liegende Umwelt- und Tierschutzanforderungen erfüllt. Der Verbraucher erkennt durch die einfache farbliche Gestaltung auf den ersten Blick, dass es sich um „Bio aus Bayern“ handelt.

Herkunftskriterien

Ist ein Produkt mit dem Herkunftsnachweis „Bayern“ gekennzeichnet, müssen alle Produktrohstoffe aus Bayern stammen. Auch alle Produktionsschritte – von der Erzeugung über die Verarbeitung – müssen in Bayern erfolgen. Beispielsweise müssen Tiere für die Fleischverarbeitung in Bayern geboren, gehalten und geschlachtet werden.

Die detaillierten Qualitäts- und Herkunftskriterien können unter folgender Webadresse werden: http://www.biosiegel.bayern/

Kontrollsystem



Zur Einhaltung der Vorgaben wurde ein mehrstufiges Kontrollsystem entsprechend des bereits etablierten, bayerischen Herkunfts- und Qualitätssicherungssystems „Geprüfte Qualität – Bayern“ (GQ-B) aufgebaut.

Träger des Zeichens ist der Freistaat Bayern, vertreten durch das StMELF. Dieser verleiht das Zeichen an sog. Lizenznehmer. Lizenznehmer sind Verbände oder Organisationen der Land- und Ernährungswirtschaft. Als Zeichenträger ist das StMELF Ansprechpartner für Organisationen, die sich für eine Lizenznehmerschaft interessieren. Die Lizenznehmer schließen wiederum Verträge mit den Zeichennutzern (Erzeuger   oder Verarbeiter) und sind für die Einhaltung der Vorgaben zuständig. Geprüft werden die einzelnen Betriebe durch zugelassene Öko-Kontrollstellen. Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) überwacht wiederum die Lizenznehmer und ist auch berechtigt, eigene Kontrollen durchzuführen.

Zeichenvergabe (Zertifizierung)

Zur Zertifizierung können nur einzelne Produkte gebracht werden, nicht jedoch das gesamte Unternehmen. Hierfür müssen Zeichennutzer einen Antrag für das jeweilige Produkt bei einem Lizenznehmer stellen. Eine Öko-Kontrollstelle prüft anschließend im Rahmen der jährlichen Regelkontrolle die Einhaltung der Kriterien für das beantragte Produkt. Bei erfolgreicher Kontrolle wird das Siegel verliehen und darf für das jeweilige Produkt verwendet werden. Nähere Informationen zum Zertifizierungsverfahren und den Kontrollkosten erhalten Sie bei den Lizenznehmern.

Lizenznehmer sind aktuell:

  • Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ)
    Landsberger Straße 527
    81241 München

    Tel. 089-4423190-0
    http://www.lvoe.de/
  • Landwirtschaftliche Qualitätssicherung Bayern (LQB)
    Max-Joseph-Straße 9
    80333 München
    Tel. 089-55873703

    http://www.lq-bayern.de/

Landesprogramm „BioRegio Bayern 2030“



Das Bayerische Bio-Siegel war ein wichtiger Bestandteil des Landesprogramms „BioRegio Bayern 2020“ der Bayerischen Staatsregierung und nimmt auch im aktualisierten und angepassten Programm „BioRegio 2030“ eine zentrale Stelle ein. Der Öko-Landbau entwickelt sich stetig positiv.

Fast ein Drittel aller deutschen Ökobetriebe wirtschaften in Bayern.

2019 haben in Bayern 650 Betriebe auf ökologische Wirtschaftsweise umgestellt. Damit ist die Gesamtzahl auf rund 10.600 Betriebe angewachsen, die zusammen 366.000 Hektar nach ökologischen Vorgaben bewirtschaften. Bei den Betrieben bedeutet das ein Plus von 6,5 Prozent, bei der Fläche ein Zuwachs von 4,2 Prozent. Dazu kommen fast 4.000 Öko-Verarbeitungsbetriebe in Bayern.

Ziel ist es, bis 2030 einen Öko-Flächenanteil von 30% zu erreichen.

Für den weiteren Ausbau werden gezielte Maßnahmen in den Bereichen Beratung, Bildung, Forschung, Förderung und Marktentwicklung umgesetzt.

Ein offenes System

Aufgrund europarechtlicher Bestimmungen gibt es neben dem weiß-blauen bayerischen Bio-Siegel auch eine Version ohne Herkunftsnachweis. Darüber hinaus wurde festgelegt, dass auch andere europäische Länder oder Regionen die Option erhalten, die höhere Bio-Qualität in Verbindung mit der jeweiligen Herkunftsangabe zu nutzen, sofern die Programmbestimmungen eingehalten werden.

Weitere Informationen/Bildmaterial erhalten Sie unter:

Agentur für Lebensmittel - Produkte aus Bayern (alp Bayern)
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Ludwigstraße 2
80539 München
Tel.: 089 2182-2316
Fax: 089 2182-2720

E-Mail: denise.ludwig@alp.bayern.de
http://www.biosiegel.bayern/

Seite teilen

Wir verwenden nur die sichere c't Shariff-Share Funktion

Google News

Wir sind Google News - Publisher. Abonniere uns und verpasse keine Nachrichten von mehr von "SW1.BAYERN - Deine SchlagerWelt".

 | Abonnieren

Umweltpolitik

"SW1.BAYERN - Deine SchlagerWelt" ist weltweit der erste offizielle klimaneutrale Radiosender. 2019-2020 haben wir knapp 100t CO2 ausgeglichen. 

Mehr erfahren

Neuesten News

03.07.2020 22:14
03.07.2020 18:45 SW1.BAYERN Mit "Barfuß im Regen" läutet Eloy de Jong die Hochsommer-Saison ein © Foto: German PoppZum Start der Hochsommer-Saison setzt Eloy de Jong auf 100% Sommerfeel…
03.07.2020 21:45
03.07.2020 18:50 SW1.BAYERN "Sommer, Sonne, Cabrio" - Fulminant startet Alex Engel in die neue Mallorca-Saison © Foto: SW Photo MallorcaDie Corona-Quarantäne auf Mallorca war hart. Siebe…
27.06.2020 16:24
27.06.2020 13:55 SW1.BAYERN Mach die Musik ganz laut! - Ein neuer Name, eine neue Stimme, eine neue Show © Foto: Vivien Gold / uh-Management UG„Mach die Musik ganz laut“ ist ihre erst…
27.06.2020 15:33
27.06.2020 15:29 SW1.BAYERN Marie Reim präsentiert gekonnt ihr Debüt-Album "14 Phasen" und zeigt der Welt, was Mädels so machen © Foto: Anelia JanevaIm Kindesalter besuchte sie bereits …
26.06.2020 00:02
25.06.2020 22:10 SW1.BAYERN Selfies und Autogramme mit Alex Engel während der Corona-Pandemie nur mit Mundschutz und Händedesinfektion © Foto: Alex EngelLange hat das Urlaubsparadies Mal…

Radio

SW1.BAYERN - Deine SchlagerWelt
c/o dEERbrands music&media UG
Augustin-Rösch-Str. 23
80935 München

 

Label

SONIOX MUSIC
c/o dEERbrands music&media UG
Augustin-Rösch-Str. 23
80935 München

Verlag

dEERbrands music&media UG
Augustin-Rösch-Str. 23
80935 München
www.deerbrands.com

   

    

Wir akzeptieren PayPal, Kreditkartenzahlung (Visa, Mastercard, Amarican Express) und Vorkasse als manuelle Überweisung.